Da es – zumindest habe ich es noch nicht gefunden – für gesehene DVD´s noch keine ähnliche Internetseite wie für gelesene Bücher gibt, dachte ich meine gesehenen Filme hier lose zu sammeln [seit 13.02.2011]:

Update: Seit Januar 2012 bin ich stolze Inhaberin einer Halbjahreskarte für die York-Kinos. Ich hoffe das steigert meinen Kinokonsum in´s Bodenlose.

Berlin Chamissoplatz (1980)
In Berlin (2009)
Berlin Alexanderplatz (1931)
Butterbrot (1990)
Der gewöhnliche Faschismus (1965)

Mikhail Romms Film beschäftigt sich mit den Erscheinungsformen von Nationalsozialismus und untersucht die Faszinationskraft von Rythen und Symbolen. Er fügt einzelne Film-, Foto- und Tondokumente zu einem Filmgespräch zusammen. Dabei spricht er jeden Zuschauer individuell an indem er als Sprecher (im russ. Original spricht Romm selber) immer wieder auf Details hinweist oder Fragen an den Zuschauer stellt. Er belehrt nicht, sondern gibt wieder was er sieht.

Traffic. Die Macht des Kartells (2000)
Belle de Jour. Schöne des Tages (1967)
Mein Kampf (2009)

Film von Urs Odermatt nach dem Drehbuch von George Tabori. Ich hätte lieber gerne das Theaterstück gesehen.

Der dritte Mann (1949)

Kurzweiliger Schieberkrimi im Nachkriegswien. Graham Green.

Die 120 Tage von Sodom (1975)
Streik (1925)

Stummfilm im zaristischen Rußland über die Entwicklungen in einer Fabrik. Ausgehend von einem Arbeiter welcher sich, zu Unrecht eines Diebstahls bezichtigt, erhängt entbricht ein Streik welcher schlußendlich mit der Hilfe von Militär blutig nieder geschlagen wird. Eisenstein beschließt diesen Film mit den Worten: „And like bloody unforgettable scars on the body of the proletariat lay the wound of Lena, Talka, Zlataust, Yaro, Tsaritsin and Kosterom. Remember, Proletarians!“. Unglaublich rasante Schnitte.

M (1931 – in der restaurierten Fassung von 2000)
Dschihad für Dummies (2011)

lange nicht mehr sovie im Kino gelacht
arschbombe auf den laptop und dann das internet zerstört. alter.

Der Mann der über Autos sprang (2010)
Mauerpark (2011)
Tales of the Deteated (2010)
Die Kinder von Paris (2010)
Die Mörder sind unter uns (1946)

Ich wollte mich mehr mit Trümmerfilmen beschäftigen. Damit als der Anfang.

Der Kaufmann von Venedig (2004)
Der Clou (1973)
Auf brennender Erde (2008)

Hat erst am 26. Mai Deutschlandpremiere. Sehr ruhiger Filmer mit einer spannenden Erzählchronologie.

Greenfingers (2000)

Britische Film über schwere Jungs im offenen Strafvollzug die ihre Passion fürs Gärtnern entdecken.

Beginners (2010)

so ist es

Almanya (2010)

besonder witzig wenn die deutsche Sprache aus Sicht der Einwanderer dargestellt wird

Mr. Nice
Eine Insel namens Udo

ich versteh ja deutsche Comedy nicht so. und auch wenn hinter mir ein Mädel saß bei dem ich zwischen durch dachte ich müßte ihr ´ne tüte hinterreichen weil sie gleich vor lachen hyperventilieren würde, so kann ich die lacher doch an einer hand abzählen. langweilig. banal. wirklich nicht witzig.

La Boum (1980)
Waltz with Bashir (2008)
Alles koscher! (2010)
Tal der Wölfe (2006)
Nader und Simin (2011)
Kuhle Wampe oder: Wem gehört die Welt? (1932)

Bertolt Brecht, Helene Waigel, Ernst Busch, Hans Eisler vereint

Boxhagener Platz (2010)

Was für ein schlechter Film! Ich bin maßlos enttäuscht. Alles ist grau, außer natürlich die Protagonisten. Boxhagener Platz? Nur weil der Feuermelder dreimal im Bild ist? Sonst könnte das jede x-beliebige Straßenecke in jedem x-beliebigen Land sein. Und worum geht es überhaupt? Nach den guten Kritiken hatte ich mir von dem Film mehr erwartet. Schade!

Micmacs – Uns gehört Paris! (2009)
Die Anonymen Romantiker (2010)
Midnight in Paris (2011)

Nachdem der letzte Film von Woody Alleen ja mal eine ziemliche Pleite war endlich mal wieder ein rundum gelungener Film von ihm!

One, two, three (1961)
Die Geschichte vom weinenden Kamel (2003)
BackBeat (1994)
127 Stunden (2010)
Liebesjahre (2011)
Melancholia (2011)
The Help (2011)
Sommer der Gaukler (2011)

Was für ein Klamauk!

The Ides of March – Tage des Verrats (2011)
Eine dunkle Begierde (2011)
Jane Eyre (2011)
Rubbeldiekatz (2011)
Gianni und die Frauen (2011)
Super 8 (2011)
Winter´s Bone (2010)
Tyrannosaur – Eine Liebesgeschichte (2011)
Black Swan (2010)
The Guard – Ein Ire sieht schwarz (2011)
Ich reise allein (2011)

Komödie aus Finnland zum Thema wie mit Kindern umgehen die in der eigenen Jugend gezeugt wurden und von deren Existenz bis zur späteren Jugend nichts gewußt wurde.

Another Year (2010)
Das Hausmädchen (2010)
Four Lions (2010)
Der grosse Crash – Margin Call (2011)
Die Haut in der ich wohne (2011)
Nur für Personal (2010)
Four Lions (2010)

2012

Vorne ist verdammt weit weg (2007)
Ziemlich beste Freunde (2011)
Niñas Mal (2007)
Union Jack
22. Mei (2010)

Zentrale Figur ist ein Securitymann aus einem Einkaufszentrum. Er überlebt eine Explosion an seiner Arbeitsstelle und trifft immer wieder auf die Personen die er aus dem einstürzenden Kaufhaus rettet. Explosion in Zeitlupe!

Reservoir Dogs (1992)

immer wieder!

X-Men (2007)
Driver (2011)
E-Love (2011)
The Artist (2011)
Die Kriegerin (2012)
Magnolien aus Stahl (1989)
The Descendants (2011)

schrecklich langweilig. Aber wir wissen nun: auf Hawaii ist auch nicht nur Sommer, Sonne, Sonnenscheine. Danke dafür! ;)

Die Unsichtbare (2011)
Lars und die Frauen (2007)
Dame, König, As, Spion (2011)

Advertisements